You are here: Home

Ansicht(en):

   

Skulptur

Statuette: Asklepios

Griechisch,
4. Jh. v. Chr.

Marmor

H. 95 cm

Asklepios ist in einen reich drapierten Mantel gehüllt, der von der linken Schulter herabfällt und die Brust freilässt. Das Spiel der divergierend verlaufenden Falten bildet einen wirkungsvollen Kontrast zum ruhigen Standmotiv. Der Gott hat den Schlangenstab unter die linke Achsel geschoben und stützt den rechten Arm in die Hüfte.
Die Statue geht auf ein spätklassisches griechisches Original zurück, das man mit dem karischen Bildhauer Bryaxis in Verbindung brachte; er wirkte um die Mitte des 4. Jahrhunderts v. Chr. an der plastischen Ausschmückung des Mausoleums von Halikarnassos mit.

Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung

Inv.-Nr. ANSA_I_1172

Fundort: Unbekannt

Provenienz:
Slg. Este - Catajo; im Besitz von Erzherzog Franz Ferdinand; 1923 inventarisch übernommen

 
« July 2014 »
Su Mo Tu We Th Fr Sa
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
 

Powered by Plone, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: